Datenrettung Freeware
Kostenlose Freeware Tools zur Datenrettung
Daten sind heute wichtiger denn je. Umso fataler kann der Verlust wichtiger Daten sein. Mit der richtigen Datenrettungs-Freeware können Sie in vielen Fällen die Daten auf eigene Faust retten. Bei besonders sensiblen Daten ist jedoch die kompetente Hilfe einer professionellen Datenrettung zu empfehlen!

Datenrettung Freeware – kostenlose Software zur Datenrettung

Sie kennen das Problem: Ein Systemabsturz, ein versehentlicher Klick auf Löschen, und schon sind wichtige Daten für immer verschwunden. Für immer? Nein, denn zahlreiche Programme versprechen Abhilfe, oft genug allerdings gegen ein mehr oder weniger großes Entgelt. Doch mit Datenrettung Freeware existieren auch Programme, die aus Ihrer Not keinen Profit zu schlagen versuchen. Allerdings ist der Versuch einer selbst durchgeführten Datenrettung immer mit Gefahren verbunden. Ein fehlerhafter Eingriff kann zum unwiderruflichen Verlust der Daten führen.

Freeware Tools zur Datenrettung:

So verspricht das kostenlose “Recuva“, ihre Daten unkompliziert wiederherzustellen. Laut Angabe der Macher, die ebenfalls für das bekannte CCleaner verantwortlich zeichnen, reicht es, den Laufwerksbuchstaben anzugeben, um innerhalb kürzester zeit Daten von Festplatten, USB-Sticks und sogar MP3-Playern wiederherzustellen.

Auch die Datenrettung Freeware “PC Inspector File Recovery” verhilft Ihren Daten zur virtuellen Auferstehung, wobei sogar das ursprüngliche Datum inklusive Uhrzeit wiederhergestellt werden kann. Die Datenrettung Freeware kommt dabei sowohl mit Fat- als auch NTFS-Systemen zurecht, stellt eine Vielzahl bekannter Datentypen aus dem Bereich der Video-, Musik- oder Archivdateien.

An der Datenrettung Freeware “Emergency Recovery” dürfte Sie neben der Möglichkeit, Ihre Daten wiederherzustellen, auch die Funktion zur entgültigen Löschung nicht mehr benötigter Dateien interessieren. Denn wer zum Beispiel einen alten PC verkaufern will, sollte überlegen, ob die Festplatte noch Daten enthält, die nicht in fremde Hände gehören. Eine Vorschau der Daten vereinfacht das Organisieren selbiger.

Mit “Disk Digger” bietet der hersteller eine gute DatenrettWng Freeware, die mit zwei verschiedenen Modi zur Datenrettung daherkommt: Einem Modus zur schnellen wiederherstellung der meistbenutzten Datentypen sowie einem zum systematischen Durchsuchen des gewählten Bereichs nach sämtlichen gelöschten Dateien. Ein Suchfilter für bestimmte Dateitypen dient obendrein zur Anpassung an eigene Bedürfnisse.

Zusammenfassend stellen die genannten Programme das Problem gelöschter Daten in ein neues Licht. Die Tage der Verzweiflung und teurer Programme gehören ebenso der Vergangenheit an wie der Weg zum ebenfalls teuren Fachmann. Datenrettung sollte heutzutage kaum noch jemanden vor Probleme stellen, es lohnt sich, mindestens eine der Lösungen auf einem USB-Stick o.ä. bereitzuhalten, um auch gerüstet zu sein, wenn der PC nach einem Absturz nicht mehr funktioniert. Bauen Sie einfach die Festplatte aus und schließen Sie sie an einen beliebigen anderen Rechner an, installieren Sie dort die Software und retten Sie ihre Daten. Sollte die Rettung der Festplatte nicht funktionieren, kann man sich professionelle Unterstützung eines erfahrenen Datenretters holen.